Bach improvisiert – das Konzert mit dem Künstlerpaar Aleksandra und Alexander Grychtolik ist zugleich eine Erweckung barocker Improvisationskunst auf dem Cembalo. Es widmet sich dem freien und spontanen Musizieren, wie es im 17. und 18. Jahrhundert allgemein verbreitet war. Aus der Barockzeit überlieferte „Improvisationen“ werden ergänzt durch freies „Fantasieren“, etwa in Bachscher Tradition.

Künstler:
Aleksandra und Alexander Grychtolik

Programmauszug:
Prélude von Bach sowie eigene Kompositionen

Wann:
Sonnabend, 18.03.2017, 10.30 Uhr

Dauer:
ca. 45 Minuten

Ort:
Ratssaal im Rathaus

Kartenpreis:
15,00 €

 

Tickets buchen


Das sind Aleksandra und Alexander Grychtolik:
Das deutsch-polnische „Künstlerehepaar mit den magischen Händen“ lernte sich während des Musikstudiums in Weimar kennen und konzertiert seitdem international in der Besetzung für zwei Cembali. Neben der Bach-Interpretation widmen sich Aleksandra und Alexander Grychtolik der Wiederbelebung der barocken Improvisationskunst, wovon u. a. ihre für den Echo Klassik 2016 nominierte CD „Fantasia baroque“ (COVIELLO 2015) zeugt. Mit Ihrem 2008 gegründeten Ensemble Deutsche Hofmusik legten sie zudem mehrere Ersteinspielungen rekonstruierter weltlicher Kantaten J. S. Bachs vor, darunter die beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominierte Einspielung der sogenannten „Köthener Trauermusik“ BWV 244a (DHM/SONY 2015).

Das Bach-Festival wird unterstützt von:

Veranstaltungsübersicht:

Fr., 17. März, 19.30 Uhr: „Cantate Domino“ (I Vocalisti, Anna Maria Hefele, Quartonal)
Fr., 17. März, 22.00 Uhr: Jazz-Nacht (Meier's Clan)
Sa., 18. März, 10.00 Uhr: „Türen auf für die Kunst“ (Handwerkermarkt)
Sa., 18. März, 10.30 Uhr: Barocke Improvisationskunst (Aleksandra & Alexander Grychtolik)
Sa., 18. März, 11.30 Uhr: „Dem Klang auf der Spur“ (Orgeltour)
Sa., 18. März, 12.00 Uhr: Geistliche Mittagsmusik (A. & A. Grychtolik, Jörg Reddin)
Sa., 18. März, 14.00 Uhr: Arnstadts Bachfamilie (Stadtführung)
Sa., 18. März, 15.30 Uhr: „Willst Du Dein Herz mir schenken?“ (Stadtführung) 
Sa., 18. März, 19.30 Uhr: „Von Bach bis Bernstein“ (Meier's Clan)
Sa., 18. März, 22.00 Uhr: Clubnacht: Bach trifft moderne Sounds
So., 19. März, 10.00 Uhr: Kantatengottesdienst „Actus tragicus“ (Hille Perl, Ensemble La Ninfea)
So., 19. März, 10.00 Uhr: „Türen auf für die Kunst“ (Handwerkermarkt)
So., 19. März, 14.00 Uhr: „Spaziergang nach Dornheim“ Spaziergang mit Maria Barbara
So., 19. März, 17.00 Uhr: „Ecce quam bonum!“ (Hille Perl, Ensemble La Ninfea)
Mo., 20. März, 9.00 & 11.00 Uhr: „Der gestiefelte Kater“ (Kinderprogramm)
Mo., 20. März, 12.00 Uhr: Geistliche Mittagsmusik (Tom Anschütz)
Mo., 20. März, 18.00 Uhr: „Kleine Hände - große Musik“ (Musikschulkonzert)
Di., 21. März, 12.00 Uhr: Geistliche Mittagsmusik (Jörg Reddin)
Di., 21. März, 17.00 Uhr: Hommage an Bach (Hamburger Konzertduo)
Di., 21. März, 19.30 Uhr: „Junge Preisträger“ (Liv Heym & Sebastian Heindl)
Di., 21. März, 21.30 Uhr: Bach-Ehrung